Uns sind zwei Internet-Seiten bekannt, die Flugspuren und Fluglärmmessungen anzeigen:

Der Deutsche Fluglärm-Dienst (DFLD)

Der Deutsche Fluglärm-Dienst (DFLD) ist ein Verein, an den die WuT ihre Daten schickt, der DFLD wertet sie aus und stellt sie dann ins Internet.

Dabei gibt es eine Verzögerung von ca. 24 h, die der Computer braucht, um aus dem gemessenen Lärmprofil eine einzelne Signatur eines Flugzeugs zu berechnen.

Um unsere Station "anzusehen", bitte auf die Seite des DFLD gehen,
– links auf Messwerte klicken,
– ungefähr auf Frankfurt (in den großen Kreis!) klicken und dann
– ca. in der Mitte bei Messstation: einen Ort auswählen und auf
Anzeigen klicken.

Direkter Link zu den Messwerten unserer Station; Messwerte nur bis September 2013, danach wurde die Station abgebaut.

Bei Stationen mit "mehrstufiger" Überflugerkennung beschreibt die Markierung den Berechnungszustand:
X = Provisorisch, O = Endgültig. Bei der Berechnung von Überflügen handelt es sich um ein mathematisches Verfahren, welches die Lärmkurven interpretiert. Dieses Verfahren wird niemals 100 % aller Überflüge korrekt erkennen können. Es kann (und wird) also vorkommen, daß Lärmspitzen als Überflug markiert werden, obwohl es keine waren und es kann (und wird) vorkommen, daß echte Überflüge nicht erkannt werden!!! Meist jedoch werden eher zuwenige Überflüge erkannt.

Ausführliche Erläuterungen zu den Lärm-Messungen finden Sie hier.

Als die Messstation noch bei uns stand, konnte man sehen, dass es bei uns auch ohne Flugzeuge schon recht laut war. Das hat drei Gründe:

– der Verkehr auf der Wiesbadener Straße, speziell LKWs auf dem Bahnübergang,

– die Bahn,

– die Anwohner, die leider nicht mit Schrittgeschwindigkeit in den verkehrsberuhigten Bereich "Am Wäldchen" brausen. Der ist gepflastert und je schneller gefahren wird, um so erheblich lauter ist es. (Informationen zu den gemessenen Geschwindigkeiten (August bis Oktober 2011) gibt es bei der Stadt Königstein.)

Das Messgerät zeigte den Lärm direkt an auf einem Display. Wir haben uns dieses angesehen, und auf den Lärm geachtet, und gemerkt, dass ein einziges schnelles Auto im verkehrsberuhigten Bereich den Pegel um ca. 10 dB anhebt! Das ist ungefähr eine Versechsfachung des Lärms, 3 dB sind ca. eine Verdopplung.

Deshalb eine Bitte: Lieber Anwohner: Bitte fahr langsam, Deinen Nachbarn und Dir selbst zuliebe! Fährst Du langsam, misst die Station besser und auch Du wirst davon mittelfristig durch weniger Fluglärm belastet.  Die Zeit, die es Dich mehr kostet auf dieser Strecke bis zu Deinem Haus, sind sicherlich nur einige Sekunden. Und die sind es wert, oder? Vielen Dank!

Casper

Das ist die "offizielle" Flugtracking-Seite, deren Daten von den Messtationen der Fraport und des Umwelthaus zur Verfügung gestellt werden. Die Seite wird angeblich vom Land Hessen und evtl. auch von der Stadt Frankfurt finanziert.

www.casper.umwelthaus.org